Durchsuchen nach
Autor: Tim Armbruster

Generalversammlung des Sportvereins „TuS Germania Bruchhausen“

 

Sportverein Bruchhausen

 

Die Generalversammlung des TuS Germania fand am Freitag, 03.September in der Turnhalle in Bruchhausen statt. Der Veranstaltungsort wurde zum zweiten Mal aufgrund der Coronavorschriften gewählt. In diesem Rahmen konnte der Verein rd. 40 Mitglieder zu seiner Jahreshauptversammlung begrüßen.

 

In seinem Jahresbericht ging der 1. Vorsitzende Franz-Josef Priebisch auf das eingeschränkte Sportangebot in Coronazeiten ein, welches nach dem zweiten Lockdown zwischenzeitlich wieder auflebt. Corona hat auch den Sportverein in den vergangenen 1½ Jahren mit den zahlreichen Hygienevorschriften stark herausgefordert. Nach dem Vereinsfest zum 100-jährigen Bestehen des Vereins im Januar 2020 konnten die weiteren Veranstaltungen coronabedingt leider nicht mehr durchgeführt werden (Brauker Grenzbegang mit weiteren Dorfvereinen, Open-Air am Sportplatz, Sportfest / Langenberglauf sowie auch der MTB-Langenberg-Marathon). Vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier wurde dem TuS Germania die Sportplakette des Bundespräsidenten anlässlich „dem 100 -jährigen Bestehen“ für besondere Verdienste um die Pflege und Entwicklung des Sports verliehen. Mit der Zertifizierung des Kindergartens Ende Sept. 2021 zum „Anerkannten Bewegungskindergarten“ soll u.a. auch der Kooperationspartner TuS Germania vom KSB/LSB zum „Kinderfreundlichen Sportverein“ ausgezeichnet werden. Der 1. Vorsitzende berichtet über die weitgehend abgeschlossenen Umbau- und Renovierungsmaßnahmen am Sportheim sowie am DFB-Minispielfeld im Rahmen des Förderprogramms „Moderne Sportstätten 2019-2022“, welche uns mit insgesamt rd. 49.000 Euro gefördert wurden. Das Sportheim erstrahlt „im neuen Glanz“ mit neuer Fensterfront, Akustikdecke und neuen Bodenfliesen / Toiletten / Innentüren. Im Programm wurde auch der Kunstrasenbelag am DFB-Minispielfeld ausgetauscht und die umlaufenden Netze (leider durch Vandalismus ein Tornetz schon wieder beschädigt) erneuert. Eine noch einzubauende Schließanlage komplettiert die Umbaumaßnahmen, welche mit rd. 1.000 Stunden in vielfältigen Eigenleistungen umgesetzt werden konnten. Außerdem berichtet er über umfangreiche jährliche Unterhaltungsarbeiten am Sportplatz, Abenteuerspielplatz sowie der gesamten Sportanlagen incl. Turnhalle und dankt allen Akteuren für den unermüdlichen Einsatz.

 

Sportlicher Teil

Im Freizeit- und Breitensportbereich berichtete F&B – Abteilungsleiterin Sandra Wienand über das Angebot in den verschiedensten Freizeitsportgruppen im zweiten Jahr unter Coronabedingungen. Folgende Gruppen sind zwischenzeitlich wieder angelaufen: Damen-Montags- (19 Uhr) und Mittwochsgruppen (19 Uhr), Do-Männer-Kondition“ (20.15 Uhr), Eltern-Kind-„Turnen“ (Mi.,15 Uhr); Kindersportgruppe (neu Fr. ab 15 Uhr) und Psychomotorik-Kurse (Di. ab 12.45 Uhr). Für neue Übungsleiter/innen wird geworben.

Für die aktive Radsportgruppe berichtet Moni Rüther über zwei starke Kindergruppen (rd. 30 Kinder / Do., 17.30 Uhr) sowie eine Männer- (Do., 18 Uhr Voba) und eine Frauengruppe (Mi., 18 Uhr Wanderparkplatz). Viele MTB-Kids haben jetzt an zwei Technik-Trainings-Kursen von der Bike Therapy Brilon begeistert teilgenommen.

Für die Tennisabteilung berichtete Aloys Steinrücken über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Besonders gedankt wurde der Tennis-Ü50-Männergruppe, die sich wieder um die Aufbereitung der Tennisplätze im Frühjahr sowie die Pflege der Tennisanlage kümmert.

Daniel Vogel gab für den Fußball einen Überblick über die Seniorenmannschaft, wo Andreas Hogrebe mit Ablauf der letzten Saison als Trainer aufhörte sowie das Zepter jetzt von Stefan Kohl übernommen wurde. Gut wäre, wenn in dieser Saison ein Platz unter den ersten 8. Mannschaften in der Kreisliga A erreicht werden könnte, der den Verbleib in der im nächsten Jahr dann eingleisigen A-Liga ermöglicht. Bei den Jugendmannschaften waren auch aufgrund der demografischen Entwicklung im Spieljahr 2021/22 nur die Meldung von C-, E-, F- und G-Jgd.-Mannschaften möglich (in der JSG mit Ass./Wie./Wu.). Auf der Generalversammlung des FC88 wurden bereits Überlegungen zur Intensivierung des Jugendbereichs angestellt.

 

Satzungsänderungen

Aufgrund der geplanten Neuaufstellung im geschäftsführenden Vorstand mit zukünftig zwei gleichberechtigten stellv. Vorsitzenden (insgesamt fünf Pers. statt bisher vier Personen im geschäftsf. Vorstand) wurden auch erforderliche steuerliche Änderungen, die Möglichkeit der Durchführung der Generalversammlung (im Bedarfsfall) als virtuelle Mitgliederversammlung und ergänzt um Anpassungen bei Haftungs- bzw. Datenschutzregelungen vorgetragen. Alle Änderungen, die sich an der Mustersatzung des Landesportbundes orientieren, werden von Fabian Steinrücken vorgestellt und einstimmig von der Versammlung beschlossen.

 

Ausscheidende Vorstandsmitglieder

Bei den Wahlen scheidet Franz-Josef Priebisch auf eigenen Wunsch nach 16 ½ Jahren als 1. Vorsitzender des TuS Germania aus. In seinem kurzen Rückblick geht er auf die vielfältigen Sportangebote des TuS Germania im F&B, Fußball (im FC88), Radsport und Tennis sowie die regelm. Veranstaltungen (Vereinsfest, Sportfest/Langenberglauf mit HS-Laufcup, Ferienlager Otterndorf (mit TuS 31 Elleringhsn.) sowie den MTB-Langenberg-Marathon (mit RW Wiem. und NRW-Trophy) ein. Auch der Neubau von Kunstrasenplatz und dem DFB-Minispielfeld, der Neuausstattung des Abenteuerspielplatzes, der Renovierung des Sportheimes sowie in der Turnhalle (Energiedämmung) inkl. Renovierung der Duschen, u.a.m. waren Highlights in dieser Zeit, welches alle gemeinsam mit dem Vorstand und hilfsbereiten Akteuren gemeistert werden konnten. Der zweite Vorsitzende Fabian Steinrücken dankte dem nach insgesamt über 25 Jahren im TGB-Vorstand ausscheidenden 1. Vorsitzenden ganz herzlich; wie er in seiner Rede hervorhob, gebühre ihm der große Dank des Vorstandes und des ganzen Vereins. Ebenso herzlich wurde gedankt und es scheiden des Weiteren aus dem Vorstand aus:  1. Geschäftsführer Stefan Pletziger (nach 8 Jahren), Hans-Werner Berg (2. Kassierer und vielfacher Bauleiter nach 30 Jahren im Vorstand), F&B-Abteilungsleiterin Sandra Wienand (seit 2007 im Vorstand sowie langjährige Übungsleiterin), Heide Lo Presti (seit 2014 F&B-Fachwartin und langjährige Übungsleiterin) sowie Erwin Brandenburg (seit 1967 im Vorstand / zuletzt als Platzwart). Allen wurde mit Präsenten (Gutscheine, Uhr bzw. Blume, Chronik) sehr herzlich gedankt.

 

Neuwahlen

Als neuer 1. Vorsitzender wurde einstimmig Daniel Vogel gewählt, der bereits seit 2008 im TGB-Vorstand aktiv ist. Für die weiteren Positionen im geschäftsführenden Vorstand wurden ebenfalls einstimmig gewählt: Stell. Vorsitzender Fabian Steinrücken (Bereich Bauen/Unterhaltung) sowie neuer stellv. Vorsitzender Manuel Vollmer (Sportlicher Teil);   1. Geschäftsführer Andrè Hoffmann sowie der 1. Kassierer Michael Vogel.  

In den erweiterten Vorstand wurden einstimmig neu bzw. wiedergewählt: 2. Geschäftsführer Lukas Zimmermann (neu), 2. Kassierer Tim Armbruster, Ehrenamtsbeauftragte/Sozialwart Marina Müller (neu), F&B-Leitung Tina Wienand im Team mit F&B Fachwarten Marie Busch und Andrea Kempen (neu), Radsport+LBM ist Tim Saarkamm, Abteilungsleiter Fußball im TGB ist Michael Kempen sowie Fachwart Darius Wienand (neu), Abteilungsleiter Tennis Aloys Steinrücken und Kassierer Tennis Jürgen Berenfänger, der Vertreter des Festausschusses bleibt Max Kleinschnittger und Platzwarte sind neben Michael Kempen neu Nico Szczepanski und Konrad Schnurbus.

 

Auch konnten mehrere Mitglieder für ihre 25-, 40-, 50-, 60- und 70- jährige Mitgliedschaft im Sportverein geehrt werden. In Vertretung des ersten Kassierers Michael Vogel trug Daniel Vogel den Kassenbericht 2020 des TUS Germania vor, der mit gutem Kassenstand endet. Ebenso stellte Jürgen Berenfänger den Kassenbericht der Tennisabteilung vor. Beide Berichte fanden die Zustimmung der Versammlung und Kassierer und Vorstand wurden einstimmig entlastet.

 

Mit einem kurzen Ausblick und Dank an alle, die den TGB im vergangenen Jahr unterstützten und einem besonderen Dank an die Vorstandskollegen und Übungsleiter schloss der neue 1. Vorsitzende Daniel Vogel die harmonische Generalversammlung.

 

Verabschiedung von Franz-Josef Priebisch

nach über 16 Jahren als 1. Vorsitzender des TuS Germania

Ehrungen von langjährigen Mitgliedern im TuS Germania

u.a. für 70 Jahre: Hubert Busch und Heinz Wienand

Generalversammlung des Sportvereins „TUS Germania Bruchhausen“

Generalversammlung des Sportvereins „TUS Germania Bruchhausen“

Sportverein Bruchhausen

Mit 6-monatiger Verspätung fand die Generalversammlung des TuS Germania am Freitag, den 11.September in der Turnhalle in Bruchhausen statt. Bewusst war dieser ungewöhnliche Veranstaltungsort gewählt worden, da nur in der Turnhalle der vorgeschriebene Corona-Abstand und die Hygienevorschriften eingehalten werden konnten. In diesem Rahmen konnte der Verein 50 Mitglieder zu seiner Jahreshauptversammlung begrüßen.

In seinem Jahresbericht ging der 1. Vorsitzende Franz-Josef Priebisch insbesondere auf das sehr gelungene Jubiläum zum 100-jährigen Bestehen des TuS Germania´s beim Vereinsfest im Januar 2020 ein sowie auf die Festschrift, die in Bruchhausen sehr schnell ausverkauft war. Vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier wurde dem TUS Germania die Sportplakette „100 Jahre TGB“ verliehen. Leider konnten Corona-bedingt viele weitere Veranstaltungen, die der TuS Germania in seinem Jubiläumsjahr geplant hatte, nicht durchgeführt werden. Im Weiteren berichtete der 1.Vorsitzende noch über geplante Umbau- und Renovierungsmaßnahmen am Sportplatz im Rahmen des Programms „Moderne Sportstätten 2019-2022“, der Grundrenovierung der Umkleiden/Duschen in 2019, dem weiteren Sportbetrieb unter Beachtung der Hygienevorschriften in Coronazeiten sowie der Verleihung des Zertifikats „Kinderfreundlicher Sportverein“ vom LSB/KSB.

Weiterlesen Weiterlesen

Sommerzeltlager Otterndorf 2017

Sommerzeltlager Otterndorf 2017

Nachdem die Sommerzeltlager des TUS Germania Bruchhausen in Kooperation mit dem TUS 31 Elleringhausen in den letzten vier Jahren viele Kinder begeistert haben, möchten die beiden Sportvereine auch im Jahr 2017 wieder vom 15.08. bis zum 28.08.2017 in das Zeltlager Otterndorf an die Nordsee fahren.

Auf mehr als 300.000 qm stehen den Kindern in einem der größten Zeltlager Deutschlands zahlreiche Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung. Kernstück des Zeltlagers sind zwei große Seen, auf denen die Kinder Kajak fahren und segeln können. Neben vielen weiteren Sportmöglichkeiten gibt in dem Zeltlager, in dem bis zu 800 Kinder gleichzeitig sind, eine Lagerfeuerwehr zum mitmachen, ein Ponyhof, eine Minigolfanlage, Werkräume sowie eine Mehrzweckhalle für Diskofeten und Sportveranstaltungen. Als weitere Besonderheit steht den Kindern ein Tonstudio zur Verfügung, in dem das Weckradio von den Kindern selber zusammengestellt und moderiert wird.  Da das Zeltlager unmittelbar hinter dem Deich liegt, haben die Kinder immer die Möglichkeit, alle Schiffe, die auf dem Weg nach Hamburg sind, aus kurzer Entfernung in Augenschein zu nehmen.

Allen Kindern wünschen die Sportvereine Bruchhausen und Elleringhausen viel Spaß im Ferienlager…